VUN meets Kultur – Zu Besuch bei Herrn Leibniz

Geschrieben von Werbeagentur Schulz-Design e. K. Laatzen
VUN meets Kultur – Zu Besuch bei Herrn Leibniz

Am vergangenen Dienstag war es wieder soweit. Das Vereins- und Unternehmernetzwerk VUN lud zu einem weiteren Netzwerktreffen ein und nach sportlichen und tierischen Ausflügen stand dieses Mal die Kultur im Zentrum des Interesses, denn das Leibniz Theater öffnete seine Pforten exklusiv für die VUN-Mitglieder.

Mit 25 Teilnehmerinnen und Teilnehmern war auch dieses Netzwerktreffen erneut knapp ausgebucht und bei einem lockeren Sektempfang ließ man den Abend allmählich auf sich zukommen. Auf Grußworte von VUN-Chef Thorsten Schulz folgte die Ehrung von Edwin Biedermann von der Firma „Biedermann Führungsberatung“ für bemerkenswerte 5 Jahre VUN-Mitgliedschaft inklusive einer persönlichen Urkunde.


Ein Erfolgskonzept dank Lokalbezug

Theater-Inhaber Joachim Hieke knüpfte ebenfalls mit der Begrüßung der Gäste an und gewährte anschließend einen kleinen Einblick in die noch junge Historie des kleinsten Theaters der Stadt. Besonders interessant hierbei war die von Hieke skizzierte Vision eines Theaters „von Hannoveranern – für Hannoveraner“. Ein Konzept, das aufgeht, denn rund 80% der Künstlerinnen und Künstler kommen aus der Landeshauptstadt oder der Region und auch die ersten beiden eigens produzierten Theaterstücke „Haarmann lädt zum Dinner“ und „Männer im Baumarkt“ feierten bereits große Erfolge.

Netzwerken lernen von G.W. Leibniz höchstpersönlich

Nach so vielen interessanten Informationen wendete sich die Gruppe dann im Gastro-Keller dem leiblichen Wohl zu. Neben liebevoll hergerichteten Schnittchen durften sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über eine leckere Tomatencremesuppe freuen und auch für Unterhaltung beim Essen war gesorgt. Rainer Künnecke alias „Herr Leibniz“ beehrte die Gäste im barocken Kostüm und erklärte, wie das Netzwerken zu seiner Zeit vonstattenging. Außerdem hielt er auch nicht mit unterhaltsamen Anekdoten aus „seinem“ Leben vor dem Berg und erntete dafür einige Lacher. Im Stück „Haarmann lädt zum Dinner“ spielt Künnecke übrigens den Massenmörder Fritz Haarmann, das mit 66 ausverkauften Vorstellungen bereits Kultstatus erreicht hat und bereits bis September ausgebucht ist.

Wachsen und dabei die soziale Verantwortung ausbauen

Im Anschluss an diesen exklusiven Theaterauftritt trafen sich die VUN-Mitglieder wieder im Herzen von Hannovers Kulturoase zusammen. Im Schatten der Theaterbühne bedankte sich Thorsten Schulz bei Rainer Künnecke nochmals für den tollen Auftritt und wies auf die laufenden VUN-Aktionen hin. Darunter zum Beispiel das Projekt 200, bei dem Mitglieder neue Mitglieder werben. Hintergrund hierbei ist, dass das VUN noch in diesem Jahr die 200-Mitglieder-Marke überschreiten möchte und dafür winken dem Mitglied, das die meisten neuen Mitglieder anwirbt, 500€ in bar. Des Weiteren wurde an die Spendenaktion 2019 erinnert, mit Hilfe derer 500€ für wohltätige Zwecke an einem Verein oder einer gemeinnützigen Organisation gespendet werden sollen. An wen diese Spende geht, können die VUN-Mitglieder mit eigenen Vorschlägen selbst beeinflussen. Weitere Informationen findet man auf der VUN-Webseite www.vun-netzwerk.de

Golfen geht auch ohne Rasen

An so viel Input reihte sich die Vorstellungsrunde der Teilnehmerinnen und Teilnehmer, um sich untereinander kennenzulernen und leichter ins Gespräch zu kommen. Gespräche, die wiederum beim „Theatergolfen“ locker weitergeführt wurden. Das Theatergolfen ist eine weitere kreative Idee aus dem Hause Hieke, der die Gäste in drei Gruppen einteilte und diese mit Golfschlägern ausstattete. Schließlich mussten die Bälle bei drei Löchern quer durch das gesamte Theater durch Stühle und Tische oder von der Empore heruntergeschlagen werden. Birgit Thuro von BT Balance und Gunnar Klicke vom Business Center Hannover gelang dieses Kunststück am besten, denn sie trafen die Löcher mit den wenigsten Schlägen.

Abschluss bei einem guten Wein

Abgerundet wurde der Abend dann mit einer Weinprobe der hauseigenen Leibniz-Theater-Weine, die im Theater selbst, im Online-Shop (https://www.leibniz-theater.de/shop) oder mittlerweile selbst bei EDEKA erworben werden können. VUN-Chef Thorsten Schulz blickte somit auf einen weiteren gelungenen Abend mit dem Vereins- und Unternehmernetzwerk - VUN zurück: „Das war eine sehr lustige Runde und es hat allen sehr viel Spaß gemacht. Wir haben durchweg positive Rückmeldungen erhalten und werden den Besuch sicher wiederholen!“

Die nächste Gelegenheit für ein unterhaltsames Netzwerktreffen dieser Kragenweite ergibt sich schon zeitnah auf dem Schützenplatz. Am 28. Juni steht nämlich die Festhalle Marris auf dem Programm und noch sind Restplätze verfügbar. Wer noch dabei sein möchte, muss sich aber beeilen! Der Anmeldeschluss ist bereits am kommenden Montag. VUN-Mitglieder können sich unter folgendem Link anmelden: https://anmelden.vun-netzwerk.de

>>> Hier sind die Bilder des Netzwerktreffens zu finden <<<